Incentives

Mehr Erfolg durch Begeisterung erreichen

Incentives. Gründe für eine höhere Leistungsbereitschaft.

Incentive – was ist das? Oftmals wird das Wort ‚Incentive’ in vielen Zusammenhängen benutzt, angefangen in der Marktforschung über die Kundenbindung bis hin zur Mitarbeitermotivation. Doch was ist Incentive und was bedeutet es? Das englische Wort “Incentive” wird aus der lateinischen Sprache abgeleitet. Es stammt vom Wort “incentivus”, welches soviel heißt wie „Begeisterung entfachen” oder „anregen”. Als Definition beschreibt das Wirtschaftslexikon das Wort „Incentive“ als englischen Ausdruck für Anreizeffekte, die zu einer höheren, wirtschaftlichen Leistungsbereitschaft führen.
Wie kann man also sowohl den Kunden als auch den Mitarbeitern ein verständliches Bild von der Wichtigkeit solcher Incentive Richtlinien übermitteln? Wir geben Ihnen ein paar Ideen, wie Sie die Incentive Arten unterscheiden, anwenden sowie die daraus resultierenden Maßnahmen in Ihrem Unternehmen umsetzen können.

Welche Arten von Incentives gibt es?

Incentive Maßnahmen, wie Events, Reisen oder Bonusprogramme, werden in Unternehmen in die Mitarbeiterbindung und Personalentwicklung integriert, um nicht nur eine Mitarbeitermotivation zu erzielen, sondern auch zu Kunden und Geschäftspartnern eine bessere Beziehung zu pflegen.
Es wird in genau drei Arten unterschieden: Geldprämien, Sachprämien und Reisen. Geldprämien hören sich zwar gut an, werden aber eher als Gehalt angesehen und nicht als Belohnung. Dies liegt auch an der fehlenden Emotionalisierung mit der Prämie.
Sachprämien hingegen bringen Emotionen zu Vorschein, wie etwa die Verleihung einer Urkunde oder eines Pokals. Auch die Wahl um den oder die „Verkäufer_in des Jahres“ hat durchaus mehr Ansehen, als eine Zahl auf dem Konto. Die Probleme bei Sachprämien könnten dennoch sein, dass das Materielle nicht den Ansprüchen gerecht wird und somit negative Emotionen zum Vorschein kommen. In unserer Konsum und Materiell-belasteten Welt ist es immer schwieriger eine passende Sachprämie zu finden. Aus diesem Grund müssen hier viele Optionen vorhanden sein, sowie kulturelle Unterschiede berücksichtigt werden!
Als letztes betrachten wir die Incentive-Reisen, die vor allem auf das Erlebnis und auf das Unternehmen bezogen erfolgen. Hierbei steht im Fokus, den Mitarbeitern eine Belohnung zu ermöglichen und gleichzeitig das Team zu motivieren. Für konkrete Beispiele für Incentive Events lesen Sie gerne weiter.

Incentive Idee #1 - Teambuilding

Incentives zur Mitarbeiterbindung gehört zu der heutigen und modernen Personalentwicklung dazu. Das Team muss auf gleicher Augenhöhe sein, um unternehmerischen Erfolg zu leisten. Es ist wichtig, dass die Motivation gefördert wird, welches durch genau solche Veranstaltungen gegeben ist. Sie profitieren von Teambuilding-Events, die entweder spielerisch, rätselhaft oder nervenkitzelnd sind. Falls es aktiv und kulturell angehaucht sein soll, dann empfiehlt sich die iPad-Rallye. Nach so einer Teambuilding Maßnahme, lernen sich die Kollegen_innen untereinander besser kennen und betrachten sich selbst sowie die anderen, von einer ganz anderen Perspektive.

Incentive Idee #2 - Events

Stichwort: Incenitive & Rewards. Geichzustellen mit Kick-Off Veranstaltungen, können sich entweder zum Anfang oder zum Ende des Jahres ein Incentive Event stattfinden – zur Motivationsgewinnung der Mitarbeiter. Wie diese aussehen könnte? In Form von Sach-, Geld – oder Statusprämien. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll neben der Kompensation auch die Bindung und Motivation der Mitarbeiter gestärkt werden. Wer war das Jahr der/die beste Verkäufer_in? Wer konnte die meisten Verträge abschließen? Wer hat am wenigstens Fehlzeiten? Geben Sie Ihren Mitarbeitern das Gefühl wichtig zu sein und vor allem zeigen Sie Dankbarkeit, indem Sie Pokale, Urkunden oder Bonusprogramme verleihen. Nach dieser Zeremonie sollte es ein prächtiges Buffet geben, viele exotische Getränke, eine gute Musikband oder DJ und eine Menge spaßfördernde Aktivitäten. Sie werden staunen, wie gut die Resonanz sein wird und wie motiviert ins neue Quartal geblickt wird. Und vor allem: Mit der Gewissheit das Unternehmen erfolgreich nach vorne zu bringen.

Incentive Idee #3 - Reisen

Das Nonplusultra stellen Incentive Reisen dar – meistens für die besten Mitarbeiter. Der Vorteil von solchen Reisen ist die Vermischung von Exklusivität, Spaß und Teamgemeinschaft. Ob im Winter oder im Sommer – es gibt viele Möglichkeiten den Mitarbeitern etwas Gutes zu tun. Das Ziel einer Incentive-Reise ist die Belohnung für erbrachte Leistungen und gilt als Motivation für zukünftiges Erbringen von Leistungen. Der Ansporn an einer solchen Reise teilzunehmen, wird die Messlatte der Mitarbeiterleistungen nach oben katapultieren.

Incentive Idee #4 - Wellness

Verbinden Sie den Gesundheitsaspekt mit der Motivation Ihrer Mitarbeiter, indem Sie Wellness Gutscheine verschenken oder Fitness-Verträge anbieten. Diese Art von Incentives sind auch immer gern bei Kunden und Geschäftspartnern gesehen. Die Möglichkeit bestehet auch sogenannte „Incentives in the workplace“ ins Leben zu rufen, indem ein Entspannung – oder Fitnessraum inauguriert wird. Machen Sie eine Umfrage und erfahren Sie was Ihre Mitarbeiter denken.

Einsatzgebiete von Incentives

Die besten Einsatzgebiete für Incentives? Im Marketing und Vertrieb! Diese Abteilungen setzen Incentives gezielt und erfolgreich ein, um nicht nur den Umsatz, sondern auch die Kunden- und Geschäftsbeziehungen zu verbessern. Durch Incentives können Sie übrigens auch Ihren Wettbewerbsvorteil auf dem Markt beeinflussen. Obwohl manche Kritik über Incentives geäußert wird, muss man trotzdem zusammenfassend sagen: Es lohnt sich! Lassen Sie uns einmal die wichtigsten Punkte nennen und das Potential betrachten.

Incentive-Einsatz für Employer Branding

Beim Employer Branding geht es darum ein attraktiver Arbeitgeber zu sein und Anreize zu schaffen, um die emotionale Bindung zu Ihren Mitarbeitern beizubehalten. Mitarbeiter die sich wertgeschätzt fühlen, arbeiten nicht nur effektiver sondern bleiben auch länger im Unternehmen.

Incentives im Einsatz für Geschäftsbeziehungen

Für gute Geschäftsbeziehungen ist es nicht nur wichtig Ihre Mitarbeiter sondern auch Ihre Vertriebspartner oder Kunden zu motivieren. Von Tank- oder Kinogutscheinen bis hin zu Incentive-Reisen – alles ist möglich um sie zu motivieren und zu entlasten für das Ihnen entgegengebrachte Engagement. Von nachhaltigen Geschäftsbeziehungen profitiert nicht nur Ihr Unternehmen, sondern auch der persönliche Austausch und die Zusammenarbeit wird auf lange Sicht vertrauter und besser.

Incentives im Einsatz für Verkaufsförderungen

Nutzen Sie Incentives zu Veerkaufsförderung indem Sie Ihren Kundenstamm erweitern und auf Ihre Produkte aufmerksam zu machen. Zielen Sie genau darauf ab, wo und wie Sie Ihr Produkt platzieren möchten. Sehen Sie es als attraktive Warenprobe, die auf lange Sicht zur Steigerung Ihres Umsatzes führt.

Mitarbeitermotivation als Vorteil von Incentives

Jeder Mitarbeiter sieht es gerne für seine Arbeit belohnt zu werden. Wenn diese Art von Belohnung auch noch heißt, eine Reise oder eine Urkunde zu erhalten, ist das schon ein großes Zeichen an Anerkennung. Incentives zu buchen und die Mitarbeiter glücklich zu machen, steigert nicht nur deren Selbstbewusstsein, auch die Bindung zum Unternehmen sowie die Motivation für das stetige Leistungsniveau profitiert davon. Betrachten Sie es als eine Investition in die Mitarbeiter, die sich folglich im unternehmerischen Erfolg wiederspiegeln lässt. Ändern Sie Ihr Motto in „Incentives for employees“ und Ihr wirtschaftlicher Aufstieg ist garantiert!

Kundenbindung als Vorteil von Incentives

Das Stichwort für den unternehmerischen Erfolg ist Kundenbindung. Aber wie bindet man am Effektivsten die Kunden? Durch die Globalisierung besteht nicht nur ein enormer Druck der Unternehmen im Wettbewerb mitzuhalten, auch haben Kunden einen größeren Überblick und mehrere Optionen zur Auswahl. Klassische Marketingmaßnahmen beeindrucken Kunden nicht mehr, sodass das Kundenverhalten oftmals unvorhersehbar ist. Somit kommen Unternehmen nicht daran vorbei, Incentive-Maßnahmen anzuwenden, um sich von der Konkurrenz abzuheben.
Vor allem die Neugewinnung von Kunden ist oftmals das Ziel, obwohl die Bestandskunden deutlich weniger Aufwand und Kosten beanspruchen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Kunden zu kategorisieren und Incentive-Arten für jede Kategorie einzuordnen. Nicht nur können Motivationspotentiale generiert werden, auch innovative Strategien stützen das Image Ihres Unternehmens. Vergessen Sie neben den B2C nicht die B2B- Maßnahmen! Der Erfolg wird durch viele Komponenten gemessen und erzielt eine bessere Performance.

FAQ’s

Jedes unserer Konzepte besteht aus zugeschnittenen und individuellen Inhalten. Auf spezifische Wünsche und Vorstellungen gehen wir gerne ein.

Das Budget wird anhand der Teilnehmeranzahl, der Location, des Caterings und dem gewünschten Rahmen kalkuliert. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot mit einer detaillierteren Kostenaufstellung.

In einem kostenlosen Beratungsgespräch beraten wir Sie gerne.

Zu diesem Thema finden Sie hier nachvollziehbare Informationen wieder.