Bubble Soccer als Teamevent für Firmen

Es ist der angesagteste Trendsport der letzten Jahre und die Beliebtheit wächst sogar immer noch stetig. Wir sprechen natürlich von Bubble Fußball, auch Bubble Soccer oder ganz einfach Bubble Ball genannt. Bei dieser Sportart steht definitiv der Spaßfaktor an erster Stelle und somit ist sie nicht nur als Sportart geeignet, sondern auch wunderbar als Teambuilding-Maßnahme.

Es ist ein lustiges, manchmal auch schweißtreibendes Spiel, das jedoch viel Vergnügen bereitet und nahezu von jedem ausgeführt werden kann – ob alt, jung, Frau oder Mann – dieses Spiel begeistert sowohl Fußball-Fans als auch Fußballmuffel.

Hier erfahren Sie alles rund um diese spaßige und sportliche Teambuilding-Maßnahme – worum es geht, welche Regeln gelten und lustige Ideen, dieses Spiel in ein Teamevent einzubauen.

teamevent

Was ist Bubble Fußball?

Beim Bubble Soccer werden die Spieler selbst in Bälle verwandelt, indem sie mit dem Oberkörper in eine Art Hülle aus PVC schlüpfen, die sowohl an der Oberseite als auch an der Unterseite geöffnet ist. Diese Hülle besteht aus einem inneren Teil und einem äußeren, viel größeren Teil. Diese beiden Teilstücke sind mit vielen einzelnen “Verbindungsschnüren” verbunden und haben aufgeblasen einen Durchmesser von etwa 1,5 Metern.

Im inneren Teil des Balls befinden sich außerdem zwei Haltegriffe auf Brusthöhe, an denen sich der Spieler festhalten kann. Außerdem gibt es feste Gurte, die über die Schultern gezogen werden.

Mit diesem Airbag kann es in dem Spiel schon einmal rauer zugehen, ohne, dass jemand zu Schaden kommt, denn sowohl der Oberkörper als auch der Kopf sind durch die aufblasbaren Bumperbälle geschützt.

Um die verschiedenen Teams unterscheiden zu können, sind die Bubbles eingefärbt – der Großteil dieser Hüllen ist jedoch transparent.

Wie funktioniert Bubble Fußball?

Wie der Name schon sagt, geht es um Fußball. Allerdings ist diese Variante eine sehr abgewandelte Form des Fußballs und hat hinsichtlich des Spielablaufs und der Bestimmungen nur noch wenig mit der beliebtesten Sportart der Welt gemeinsam.

Das Ziel beim Bubble Fußball ist es, wie beim normalen Fußball auch, den Ball in das gegnerische Tor zu manövrieren. Ein “Ausspielen” der Gegner ist bei dieser Form des Fußballs jedoch nicht wirklich möglich. Erstens ist man mit dieser Bubble um einen herum etwas zu träge, um ausgefallene Tricks zu zeigen und zweitens ist auch der eigene Umfang erst einmal sehr ungewohnt.

So bleibt in diesem Fall nur noch die einzige Möglichkeit: Die Gegner müssen aus dem Weg geräumt werden – im wahrsten Sinne des Wortes! Hier erinnert das Spiel ein wenig mehr an Rugby oder das American Football, bei dem die Spieler auch mit vollem Körpereinsatz spielen. Um sich den Weg zum Tor zu bahnen, gilt es also, so viele Gegner wie möglich umzuschubsen.

Bubble Fußball: Das sind die Regeln

Wie sich schon vermuten lässt, gibt es beim Bubble Soccer kaum Regeln. Die oberste Gebot ist jedoch: Spaß haben! Denn hier steht nicht die Leistung selbst im Vordergrund, sondern der Spaß an der Sache selbst. Die sogenannten Regeln sind hierbei eher als Richtlinien zu verstehen, die sich positiv auf die Action und den Spielfluss auswirken sollen:

Die Spielregeln werden vor jedem Spiel ausführlich erklärt – außerdem gibt es auch eine Einweisung in die Nutzung der Bubbles.

Bubble Soccer Outdoor oder Indoor?

Da beide Möglichkeiten zur Verfügung stehen, ist man bei einem Bubble Soccer Event glücklicherweise kaum von der Witterung abhängig. Ob Outdoor oder Indoor, der Spielspaß bleibt gleich. Allerdings gibt es auch hier ein paar Dinge zu beachten.

In einer Indoor Bubble Soccer Arena hat das Spielfeld meist 15×35 Meter und ist somit optimal für ein Spiel fünf gegen fünf. Spiele mit mehr Spielern sind hier nur schlecht möglich. Allerdings können größere Gruppen dadurch öfter wechseln und die Spieler haben längere Pausen, was, wie Sie im Folgenden noch lesen werden, positive Auswirkungen auf die Verletzungsgefahr hat.

Bei gutem Wetter steht einem Spiel im Freien jedoch nichts im Weg. Hier kann entweder die gesamte Rasenfläche genutzt werden, oder bei kleineren Gruppen auf der Hälfte des Fußballfelds gespielt werden.

Vermeiden Sie Unfälle beim Bubble Soccer: Wichtige Tipps

Häufig wird bei Erkundigungen zu diesem Sport die Frage gestellt, ob Bubble Fussball gefährlich wäre. Hier ist zu sagen: Beim Bubble Fußball besteht die gleiche Verletzungsgefahr wie bei anderen Sportarten auch. Dies bedeutet, ein Unfall ist immer möglich – jedoch nicht die Regel. Und auch wenn diese Sportart auf den ersten Blick etwas grob wirkt, macht sie einfach nur unheimlichen Spaß.

Damit Sie jedoch etwaige Unfälle vermeiden können, geben wir Ihnen hier ein paar einfache aber notwendige Tipps an die Hand.

Bubble Soccer Tipp 1: Equipment checken

Achten Sie beim Mieten von Bubble Fußbällen darauf, dass die Bubbles einen guten Zustand haben. Checken Sie die Gurte und Griffe und überprüfen Sie in jedem Fall, in welchem Zustand sich diese befinden. Achten Sie auch auf das Material der Haltegriffe, die in der Bubble auf Brusthöhe angebracht sind. Diese sollten nicht aus Hartkunststoff bestehen, da dadurch Verletzungsgefahr besteht.

Haben Sie außerdem ein Auge auf die Qualität des Kunststoffes, aus dem die Bälle sind – sieht der TPU Kunststoff noch gut aus oder bilden sich bereits kleine Risse? Auch das Ventil stellt häufig eine Schwachstelle dar und sollte überprüft werden.

Ein Check dieser Faktoren ist unablässig für die Sicherheit während des Spiels. Mehr dazu, wie Sie das Material und die Beschaffenheit überprüfen können finden Sie auf der offiziellen Zorb Seite.

Zu beachten ist außerdem, dass die Spieler beim Bubble Soccer ein maximales Gewicht von 120 Kg haben sollten, alles was darüber geht, ist nicht für die Bubbles geeignet.

Bubble Fußball Tipp 2: Spiellänge kurz halten

Da diese Fun-Sportart anstrengender ist, als sie tatsächlich aussieht, empfehlen wir, die Spielzeiten eher kurz zu halten. 5 Minuten sind oft schon genug und die Spieler brauchen eine kurze Pause. Natürlich kommt es auch immer darauf an, wie viele Spieler beim Bubble Soccer dem Ball nachjagen – sind es mehr, dann kann die Spielzeit auch etwas verlängert werden, sind es jedoch weniger, dann ist eine kürzere Spielzeit optimal. Durch eine Spielzeit von maximal 7 Minuten können Sie Verletzungen beim Bubble Soccer somit vermeiden.

Bubble Soccer Tipp 3: Rezensionen lesen

Bevor Sie ein Teamevent buchen oder sich die Ausrüstung für Bubble Fußball ausleihen, sollten Sie sich die Rezensionen des jeweiligen Anbieters durchlesen. Im Grunde basiert dieser Sport auf Vertrauensbasis, denn etwaige Mängel am Equipment sind oftmals nicht auf den ersten Blick sichtbar. Gehen Sie also auf Nummer sicher und buchen Sie nur bei vertrauenswürdigen Anbietern. Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit sich eine Empfehlung von Bekannten zu holen, auf deren Urteil Sie vertrauen können.

Ansonsten sind die Bewertungen immer ein guter Anhaltspunkt, um herauszufinden, ob Sie einen Veranstalter auswählen sollten oder nicht.

Bubble Fußball Turnier mit tagewerk.

Wenn Sie sich für ein solches Teamevent interessieren, dann zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir bieten Ihnen Bubble Fußball in Berlin zu den höchsten Standards und kümmern uns nicht nur um die nötige Ausrüstung und die passende Qualität, sondern wir können einen gesamten Firmentag organisieren, bei dem Sie sich um nichts mehr kümmern müssen. Egal ob in einer Bubble Fußball Halle oder an der frischen Luft, wir machen alles möglich. Beim Bubble Soccer spielen geht es um Spaß, und den haben Sie sowohl mitten im Spiel als auch beim Zusehen vom Spielfeldrand.

Teilen Sie uns dafür die Wünsche Ihres Unternehmens mit und wir setzen diese um. Bei unserem Bubble Soccer in Berlin gibt es auch die Möglichkeit, für ausreichend Verpflegung zu sorgen. Wie wäre es mit einem leckeren BBQ, um Ihr Firmenevent gemeinsam ausklingen zu lassen?

Anfrage Formular:

  • Date Format: MM slash DD slash YYYY
  • Bitte tragen Sie die ungefähre Teilnehmerzahl ein